Interessantes über die Ferien an der Nordsee, Norden, Norddeich in Ostfriesland

Für Sie zusammengestellt von der Pension Strandkorb

Der folgende Beitrag informiert Sie über die Nordsee, die Hafenstadt Norden und ihren Stadtteil Norddeich.

Er berichtet über die Möglichkeit hier abwechslungsreiche Ferien zu gestalten, bei denen Erholung und Erlebnis groß geschrieben werden. Sie sollten wissen, dass Norden und Norddeich über ein großes Angebot an Hotels, Pensionen, Ferienhäusern und Ferienwohnungen verfügt.

Eine dieser Pensionen wird Ihnen hier speziell vorgestellt. Das ist die Pension Strandkorb. Und das hat seinen Grund. Denn die Inhaber der Pension Strandkorb, Doreen und Bernhard Dülm, haben für Sie Wissenswertes über die Nordsee, Norden und Norddeich zusammengestellt. Wir wünschen Ihnen, dass Ihnen diese helfen werden, eine sichere Entscheidung bei der Wahl Ihres nächsten Feriendomizils zu treffen.

Aus dem Inhalt

  • Warum kommen so viele Feriengäste Jahr für Jahr an die Nordsee?
  • Was macht einen Ferienaufenthalt in Norden/Norddeich so reizvoll?
  • Das Angebot der Pension Strandkorb aus Norddeich

Warum kommen so viele Feriengäste Jahr für Jahr an die Nordsee?

Gestatten Sie, dass wir diese Frage mit einer Gegenfrage beantworten:

Sehnen Sie sich nach mehr Balance von Körper, Geist und Seele?
Sehen Sie, das tun andere auch. Und diese finden Sie an der Nordsee …sogar ganzjährig.

Das ist der Grund, weshalb so viele Menschen ihren Urlaub immer wieder gerne an der Nordsee verbringen. Sie lieben das Zusammenspiel von Ebbe und Flut. Sie schätzen den weiten Blick zum Horizont, das Vitalisieren des Wassers …das Wandern durchs Watt. Eltern macht es Spaß, ihren Kindern beim Burgenbauen zuzuschauen oder mit ihnen am Strand zu wetteifern. Ist es nicht schön, die Seele einfach gemütlich in einem Strandkorb im Wind baumeln zu lassen? Nicht zu vergessen das Bewegen in der frischen Luft der Nordsee.

Nicht nur für Asthmatiker und Allergiker ist das Reizklima der Nordsee gesundheitsförderlich. Die jodhaltige und pollenarme Nordseeluft tut allen Menschen gut. Dies gilt besonders für ,Kinder der Großstadt‘, deren Lungen und Bronchien an der Nordsee nicht der sonst üblichen Feinstaubbelastung ausgesetzt sind. Nordsee und Nordseeluft, verbunden mit einem großen Angebot an Gestaltungsmöglichkeiten bieten: Frische, Natur, Ruhe, Erleben, Genießen, Erholen, genau das, was der Körper mindestens einmal im Jahr braucht, um seine volle Vitalität wieder zu finden. Und weil auch Ihr Körper diese Auszeit braucht, um die Batterien wieder aufzuladen, empfehlen wir Ihnen Ferien an der Nordsee. Vielleicht sogar in der Pension Strandkorb.

Im übernächsten Kapitel erfahren Sie mehr, was Ihnen die Pension Strandkorb in Norddeich zu bieten hat. Wenn Sie sofort etwas über die Pension Strandkorb lesen wollen überspringen Sie einfach den nächsten Absatz.

Was macht einen Ferienaufenthalt in Norden/Norddeich so reizvoll?

Norden und Norddeich bieten im Verbund ihren Gästen viele Möglichkeiten zum Erholen, Entspannen aber auch zum Erleben.

Interessantes und Informatives über Norden und Norddeich

Zur Lage selbst: Norddeich ist ein Stadtteil der Stadt Norden im Nordwesten Ostfrieslands unmittelbar an der Nordseeküste. Begrenzt wird er im Norden vom Wattenmeer, im Osten vom Norder Stadtteil Ostermarsch sowie im Westen vom Stadtteil Westermarsch II.

Die Bedeutung des Norddeicher Hafens

Von großer Bedeutung für die gesamte Region ist der Norddeicher Hafen. Vom Norddeicher Hafen wird die Versorgung der Nordseeinseln Juist und Norderney sichergestellt. Auch der Flugplatz Norden-Norddeich dient diesem Zweck.

Die Zuganbindung von Norddeich

Direkt an den Fähranlegern befindet sich der Fernbahnsteig Norddeich Mole. Von Norddeich Mole starten RegionalExpress- und InterCity-Züge über zwei Trassen. Eine führt über Emden, Leer, Oldenburg Hbf und Bremen Hbf nach Hannover Hbf, und als IC weiter nach Leipzig Hbf oder Berlin Hbf und Cottbus. Die andere führt über Emden, Leer und Rheine nach Münster, und als IC weiter über Düsseldorf Hbf und Köln Hbf nach Luxemburg oder Zürich Hbf.

Die Historie von Norden

Die Stadt Norden feierte im Jahr 2005 ihr 750jähriges Jubiläum. Sie wurde urkundlich am 21. April 1255 als Küstenort erwähnt.

  • 1813 wird das erste Mal ein Küsten-Badeort in der Gemeinde Lintelermarsch genannt.
  • 1927 25.000 Gäste
  • 1960 50.000 Übernachtungen
  • 1969 Aufspülung eines 80.000 qm großen Sandstrands
  • 1972 wird Lintelermarsch in die Stadt Norden eingemeindet
  • 1979 erhält Norddeich das Prädikat: „Staatlich anerkanntes Nordseebad“
  • 1992 Einweihung des Nationalpark-Zentrums
  • 2003 Fertigstellung des Meerwassererlebnisbades ,OceanWave‘
  • 2009 wird das Wattenmeer als Weltnaturerbe anerkannt
  • 2011 erhält Norddeich das Prädikat: „Staatlich anerkanntes Nordseeheilbad“
Heute verzeichnet Norddeich pro Saison weit über eine Million Übernachtungen.

Funktechnisches Museum Norden

Sicherlich kennen mehr Menschen den Namen Norddeich als den Namen Norden. Denn viele verbinden den Namen Norddeich mit der legendären Küstenfunkstelle „Norddeich Radio““, die viele Jahre lang die einzige Verbindung zwischen Menschen auf See und denen an Land darstellte. „Norddeich Radio“ wurde 1907 eingeweiht und Ende 1998 geschlossen. Im Funktechnischen Museum stellen in Norden Funkamateure und ehemalige Mitarbeiter die einstmals benutzen Kommunikationssysteme aus.

Der Wellenpark „OceanWave“ in Norddeich

Von der Funktechnik zum feuchtfröhlichen Badeerlebnis im Erlebnisbad „OceanWave“ ist es nicht weit, denn Norden und Norddeich sind von ihrer Größe her überschaubar.

Der Wellenpark „OceanWave“‘ hat seinen Besuchern viel zu bieten und lädt mit seinem großen Angebot geradezu zum Mitmachen ein. Schon das tägliche Angebot, sich am Wasser oder im Wasser zu vergnügen bietet jung und alt reichlich Abwechslung und lässt keine Langeweile aufkommen.

Es müssen gar nicht die besonderen Veranstaltungen sein, bei denen „OceanWave“ im Mittelpunkt steht, z.B. die Halloween-Party bei der sich das Bad ein Mal im Jahr in eine gruselige, gespensterhafte und geheimnisvolle Erlebniswelt wandelt. Da kann jeder mitmachen, wer Spaß haben will.

Das gilt auch für die Norddeicher Rutschmeisterschaft, die auf er großen Rutsche im Erlebnisbad „OceanWave“ jährlich ausrichtet wird. Das Ziel dabei ist, die Norddeicher Rutsche in Rückenlage oder im Sitzen mit der schnellsten Zeit zu durchrutschen. Jungen, Mädchen und Erwachsene haben drei Versuche, um sich für das Finale der zehn besten Rutscher zu qualifizieren. Ein Eincremen oder Einfetten ist nicht erlaubt.

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Damit Sie sich über den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer als Weltnaturerbe über die Einzigartigkeit dieses Lebensraumes informieren können,
wird Ihnen das folgende Programm angeboten:

  • eine Dauer-Ausstellung über das Wattenmeer und seine Bewohner
  • wechselnde Sonderausstellungen zu verschiedenen Themen des Nationalparks
  • Aquarium
  • Filme, Dias und Vorträge zu speziellen Themen
  • Führungen im Nationalparkhaus
  • Austellungsquiz und interaktive Spiele.

Seehundaufzucht- und Forschungsstation Norden-Norddeich

mit vollständigen Skeletten von Schweinswal, Phocoena phocoena, Weißschnauzendelphin, Lagenorhynchus albirostris und (Pottwal, Physeter macrocephalus) in Vorbereitung

Dies sind die Aufgabenbereiche der Station, von der Sie bei einem Besuch mehr erfahren können: Aufziehen von mutterlosen und kranken Seehunden und anderen Meeressäugern, Seehundzählungen und Überwachen der Seehundbestände, Auswildern und Markierung der aufgezogenen Seehunde, Ökologie des Seehundes und anderer Meeressäuger, Sammeln aller erreichbaren Daten über den Seehund und seinen Lebensraum, Sektionen an Seehunden und anderen Meeressäugern mit weitergehenden Spezialuntersuchungen, Durchführung von Forschungsaufträgen, verhaltenskundliche Untersuchungen, Zusammenarbeit mit in- und ausländischen Aufzuchtstationen und anderen Institutionen und vieles mehr.

Das Waloseum

Im Waloseum werden viele Fragen beantwortet, z.B.: Wie kommt ein Wal ins Wattenmeer? Wie hat er gelebt? Diesen Fragen geht das Wal-Erlebniscenter nach, das nur wenige Kilometer von der Seehundstation entfernt liegt. Dort geht es auf Entdeckungstour in das Reich der Wale und Delfine. Im Waloseum werden praktisch alle Sinne angesprochen: Wie hören sich Walgesänge an? Wie riecht Ambra? Sehen Sie spannende Filme über das Leben des Pottwals.

Und plötzlich wird deutlich, was bisher rätselhaft war: die Gemeinsamkeiten der Säugetiere, die Anpassung des Pottwals an seine Unterwasserwelt, sein einzigartiges Tauchverhalten, die weltweiten Wanderungen, die Gefahren der Strandung und vieles mehr.

Norddeicher Drachenfest

Das Norddeicher Drachen- und Windspielfestival bricht alle Rekorde. Mitte Mai steht ein Wochendende stets im Zeichen der Drachen. Dann sind lustige und bunte Gebilde am Norddeicher Grünstrand zu sehen. Spielerisch taumeln und fliegen sie am Himmel und begeistern die vielen Besucher.

Zum Norddeicher Drachenfestival treffen sich Drachenflieger aus dem In- und Ausland in Norddeich um ihre Drachen zu fliegen, zu präsentieren oder die neusten Kreationen auszuprobieren. Zu sehen sein werden Großdrachen, riesige Windräder bis zu 16 m Durchmesser, Comicfiguren, chinesische Drachen, Phantasiegebilde und vieles mehr.

Vielleicht zählen Sie nach einem Urlaub in Norddeich Sie auch zu denen, die sagen:

Ws war sehr schön in Norden. Besonders Norddeich hat uns gut gefallen.
Wir haben viel gesehen und erlebt. Wir haben uns prächtig erholt. Am liebsten wären wir
noch eine Woche geblieben. Im nächsten Jahr fahren wir wieder dort hin.

Die Pension Strandkorb

Die Pension Strandkorb zählt mit zu den jüngsten Pensionen in Norddeich und ist das erste Hause am Platz, das mit 3 Sternen ausgezeichnet wurde.

Die Pension wurde im Januar 2007 fertig gestellt. Zwölf Doppelzimmer und ein Einzelzimmer sind mit zeitgemäßen Bädern und einem mediterranem Ambiente ausgestattet.

Auf die Gäste wartet ein modernes, zeitgemäßes Haus, das den allgemeinen Standard da und dort deutlich übersteigt. Manche Gäste sprechen von dem Haus auch von Hotel Strandkorb. Nachfolgender Service wartet auf die Gäste.

Dabei spielt es keine Rolle, ob diese einen mehrwöchigen Ferienaufenthalt buchen oder nur an einem verlängerten Wochenende einen Kurzurlaub planen.

Wenn Sie also einen erholsamen Urlaub an der Nordsee verbringen wollen und dabei auf einige Dinge wie, wie moderne Einrichtung, zeitgemäße Bäder mit besonderem Augenmerk auf die Sauberkeit, abwechslungsreichem Frühstück, einem Garten mit Liegewiese und einem Parkplatz am Haus suchen, dann haben Sie Ihre Unterkunft gefunden: die Pension Strandkorb in Norddeich in Ostfriesland.

  • Zimmer mit Telefon
  • Kostenloses Telefonieren im Festnetz
  • Fernseher mit DVD auf den Zimmern
  • Modernes Inventar in hellen Räumen
  • Zeitgemäße Bäder
  • Großer Garten mit Liegewiese
  • Kinderspielhaus
  • Reichhaltiges Frühstücksbuffe
  • Frei zugänglicher Internetplatz
  • WLAN auf den Zimmern
  • Verleih von Hörbüchern und Büchern
  • CD- und DVD-Bibliothek
  • Kostenlose Mikrowellen
  • Kostenlose Bollerwagen
  • Kostenlose Parkplätze am Haus u.v.m.
Die Pension Strandkorb liegt auf der Itzendorfplate 16 in 26506 Norddeich, nur 350 Meter vom Deich entfernt. Sie erreichen die Inhaber Doreen und Bernhard Dülm unter kontakt@pension-strandkorb.de oder per Telefon 04931 / 956 79 68 oder mobil 0174 / 971 16 50

Doreen und Bernhard Dülm wünschen Ihnen schon jetzt bei einem etwaigen Aufenthalt viel Spaß und gute Erholung. Beide würden sich natürlich freuen, Sie persönlich in Ihren Ferien in der Pension Strandkorb betreuen zu können.
Vielleicht schon bald. Das entscheiden Sie.

Kontaktadressen von Norddeich in alphabetischer Folge

Automobil- & Spielzeugmuseum Nordsee
Ostermarscher Str. 29 • 26506 Norden • Telefon 04931-91 87 911 • Fax 04931-91 87 356
kontakt@automuseum-nordsee.de

Deutscher Amateur-Radio-Club Ortsverband Norden
Wer Interesse hat, sich das funktechnische Museum anzusehen oder sogar Lust hat, die Mitglieder des DARC in ihrem Bemühen, das Museum zu erhalten, zu unterstützen, der sollte einmal einen Blick in die Doornkaatlohne 13 in Norden werfen. Dort ist das Museum jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr für Besucher geöffnet. Gruppenführungen nach Vereinbarung. Telefon/Fax (04931) 12519,
DL1BDF@t-online.de

AG Reederei Norden-Frisia
Die AG Reederei Norden-Frisia ist für den Fährverkehr zu den beiden Insel Norderney und Juist zuständig, die Tochtergesellschaft FLN FRISIA-Luftverkehr GmbH betreibt den Luftverkehr. Neben dem Linienverkehr bietet die Reederei Ausflugs- und Tagesfahrten ab Norddeich, Ausflugsfahrten zu den Ostfriesischen Inseln, Fahrten zu den Seehundbänken, Fahrten in den „Nationalpark Wattenmeer”, Ausflugsfahrten nach Norderney mit Busrundreise ab Norddeich nach Greetsiel kombiniert (mit dem Schiff hin und mit dem Bus zurück) und Charterfahrten.
AG Reederei Norden-Frisia
26501 Norden, Postfach 1160, Service-Telefon (0 49 31) 987-0, Fax (0 49 31) 987-1131,
info@reederei-frisia.de

Nationalparkwattführer Tamme Dirks
Am Roten Siel 13, D-26524 Hage, Telefon 04931/74204,
wattfuehrer@wattwandern.com

Oean Wave
Dörper Weg 22, 26506 Norden-Norddeich, Telefon 04931-986-200, Fax 04931-986-290,
www.ocean-wave.de

Wirtschaftsbetriebe der Stadt Norden GmbH
Dörper Weg 22, 26506 Norden-Norddeich, Telefon 04931-986-200, Fax 04931-986-290,
www.norddeich.de

Seehundaufzucht- und Forschungsstation
Dörper Weg 22, 26506 Norden-Norddeich, Info-Telephon: 04931-8919, Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet,
www.seehundstation-norddeich.de

Waloseum
www.seehundstationnorddeich.de/waloseum.html

Literatur über Norden

Eine Empfehlung für Einheimische und Besucher. Hier möchten wir Ihnen einige interessante Bücher über die Stadt Norden vorstellen. Die Werke sind in jeder Buchhandlung erhältlich.

Alt-Norden, Gerhard Canzler,
Verlag: H. Risius KG, Weener 1997, ISBN: 3-88761-062-8

Die Norder Schulen, Gerhard Canzler,
Verlag: H. Risius KG, Weener 2005, ISBN: 3-88761-097-0

Norden – Die Stadtchronik, Ufke Cremer, Johann Haddinga
Verlag: Soltau-Kurier-Norden (SKN), 1. Auflage 2001, ISBN: 3-928327-46-1

Norden – Handel und Wandel, Gerhard Canzler,
Band II der „Bibliothek Ostfriesland“, Verlag: SKN, 1. Auflage 1989, ISBN: 3-922365-81-7

Norden-Norddeich. Eine ostfriesische Küstenstadt stellt sich vor.
Johann Haddinga/Martin Stromann, Verlag: Soltau-Kurier-Norden (SKN), 1. Auflage 2001, ISBN: 3-928327-43-7

Norddeich Radio 1905-1998, Gerhard Canzler,
Verlag: H. Risius KG, Weener 2004, ISBN: 3-88761-091-1

Norden Norddeich – Wolkenlos, Martin Stromann,
Verlag: Soltau-Kurier-Norden (SKN), 1. Auflage 2004, ISBN: 3-928327-72-0